Zirkuswelt – Zauberwelt

Der Traum von Zirkus

Für viele Kinder und auch junggebliebene Erwachsene ist der Zirkus auch heute noch ein Inbegriff für Spaß und Überraschung.

Wer von uns kennt nicht die kindliche Vorfreude auf den nahenden Zirkusbesuch. Wenn die Großmutter einem mit leuchtenden Augen den freudigen Anlass ankündigt. Das Zirkus-Zelt türmt sich hoch in den Himmel und von weitem schon hört man exotische Geräusche. Das Brüllen von Tigern, Elefanten und Bären.

Das große Zelt des Circus Barum

Aber genauso kann sich der ein oder andere von uns noch an den Geruch erinnern. Der Geruch von Bratäpfeln und Zuckerwatte und frisch gebackenem Popcorn. Aber vielleicht hatte man viel größeren Heißhunger auf ein leckeres Eis. Und so wandert man, sein Eis genießend, vorbei an Käfigen und Gehegen. Hier kann man all die wilden Tiere bewundern – aus sicherer Entfernung – die man von weitem noch gehört hat. Wie schön ist das Gefühl und die Vorfreude, auf die Kunststücke die man gleich live erleben wird.

Man hat sich einen schönen Platz gesucht, die Großmutter in sicherer Nähe,  inmitten des riesigen Zeltes. Voller Spannung erwartet man den Beginn der Vorführung. Es erscheint der Zirkusleiter und verkündet stolz all das, worauf mich sich gleich freuen darf. Der Clown darf natürlich auch nicht fehlen. Voller Spaß und Schabernack erstürmt er die Herzen der Zirkusbesucher und scheut keine Mühe, seinen Mut stets unter Beweis zu stellen. Wer sonst als so ein toddreister Clown würde es wagen einem Sibirischen Tiger auf Pfotennähe zu kommen – um dann kurz darauf von dessen grimmigen Grinsen ins Weite verschreckt zu werden.

Philip Astley - der Pionier und Begründer des ZirkusNaja...und wer wollte als Kind nicht schon immer Artist werden. Der größte Artist wohlgemerkt! Der Artist, der es mit zehh Tigern und zwanzig Bären gleicheitig aufnimmt.

Der Vater des Zirkus

Der Zirkus, so wie wir ihn heute noch kennen hat eine lange Tradition Ende des 18. Jahrhunderts  gründet der Engländer Philip Astley den ersten Zirkus. Er gilt damit als der Urvater des Zirkus.

Viele Menschen möchte heute meinen, dass der Zirkus an sich am aussterben sei. Aber dieser Ansicht kann der Zirkusfreund unter uns getrost widerstehen. Der Zirkus erlebte immer wieder Durststrecken – und dann daran schließend wieder Höhe- und Glanzpunkte.